////      Bild
 _  _      von mir
 o o       (Klick für 
   L        Großbild) 
   =       Willkommen bei
Simon Harston

 
Hi there folks!
Welcome to my
homepage. I'm afraid
most of what you'll find
here is in German. I am
really just too lazy to
write an English and a
German version. Being
British however, I will
be glad to answer any
questions you have:
just write me an eMail
(in English or German,
as you prefer).
Bye for now, Simon
Dies hier ist meine Abfahrt von der berühmten Datenautobahn. Leider habe ich weder viel Zeit noch Lust, mich um die Pflege von solch sinnlosen Dingen wie diese Homepage zu kümmern.  :-)

Wer dennoch eine ungefähre Ahnung davon bekommen möchte, wer ich bin und was ich mit meinem Leben anfange, dem sei folgendes gesagt:

Ich erblickte an einem 21. Juli das elektrische Licht dieser Welt. Um das Chaos im Haushalt zu vervollständigen, bestellten meine Eltern beim Storch einen 13 Monate jüngeren Bruder, Robert. Ich bin Brite (nicht Engländer), denn meine Mutter ist Waliserin und mein Vater Engländer. Es hat schon Leute gegeben, die mich "Teebeutel" genannt haben. Meist ließ ich sie leben. Neben Englisch und Deutsch spreche ich Französisch ganz gut, außerdem ein paar Brocken Schwedisch und ein paar Sätze Russisch.

Aufgewachsen bin ich in Hofheim am Taunus, nordwestlich von Frankfurt in Deutschland. Die Schule habe ich bis zum Abitur durchlebt, wobei ich mich neben den technischen Fächern vor allem auf die Mitarbeit in der Musical-AG gefreut habe. Nach dem Abitur im Jahr 1995 hatte ich (wie wohl 99% aller Abiturienten) keine Ahnung, was ich nun tun sollte. Ich beschloss, Wirtschaftsinformatik an der TH Darmstadt zu studieren (damals Technische Hochschule, heute Technische Universität). Nach dem Vordiplom merkte ich, dass mir die Wirtschaft nicht so zusagte, daher wechselte ich zum "reinen" Informatik-Studium. Ab etwa 1999 war ich als selbständiger EDV-Trainer und -Berater tätig. Nach ca. 5 Jahren mit sehr vielen Schulungen wurde zunehmend Projektarbeit angefragt. Ab 2006 arbeitete ich fast ausschlie▀lich als EDV-Dienstleister, seit Januar 2010 in fester Anstellung.

Zur Zeit lässt sich mein Leben grob in drei Bereiche einteilen:

EDV
Erste Berührungen mit der Welt der Computer machte ich noch auf einem Sinclair ZX81. Mein Gott ist das lange her... man hatte einen Kilobyte(!) Speicher und tippte auf einer Folientastatur. Nach dem ZX81 kam der Commodore C128, darauf konnte man immerhin schon Farbe und allerlei anderes programmieren. Mit meinem Vater habe ich eine Software zur Auswertung von Wetterdaten geschrieben, mit diversen statistischen Plots und so weiter. Gespielt habe ich sicherlich auch ab und zu, aber ziemlich selten. Ich "spiele" auch heute noch lieber mit einer Software oder einem Betriebssystem herum (um es bis in die verstecktesten Winkel kennen zu lernen), als mit einem richtigen Computer-Spiel.

Heutzutage ist sicherlich Datenbank-Programmierung mein Lieblingsthema. Daneben betreue ich einige Internet-Seiten (weshalb ich zuweilen auch "das Internet-Gespenst" genannt werde).

Sport
Hier ist in erster Linie die Sportart Orientierungslauf (kurz OL) zu nennen: Bereits im November 1983 machte ich meinen ersten Orientierungslauf beim Weinberg-OL in Saulheim (südlich von Mainz). Nach dem Wechsel zu einem hessischen Verein wurde ich 1988 in den hessischen D-Kader berufen. Es folgten einige mehr oder wenige erfolgreiche Jahre, der Höhepunkt war meine Berufung in das Junioren-Nationalteam im Jahr 1994.

Nach meinem altersbedingten Ausscheiden aus dem D-Kader 1995 wandte ich mich der Funktionärs-Ebene zu: ich war von 1995 bis 2006 Landesjugendfachwart im OL. Zudem bin ich seit dem Erwerb des Trainer-Scheins im Jahr 1999 einer der Trainer des hessischen D-Kaders. 2006 übernahm ich dann das Amt des Beauftragten für Leistungssport in Hessen.

Auch aktiv nehme ich in der hessischen OL-Szene noch des öfteren teil. Neben dem OL könnte man mich auch beim normalen Lauftraining, mit einem Mountain-Bike, mit Rollerblades, oder im Sommer manchmal auch mit einem Einrad antreffen.

Musik
Mitte der 80er Jahre begann ich, Schlagzeug zu lernen, anfangs noch reine Marschmusik, später an der Musikschule am Set und noch später Pauken. Ich spielte lange Zeit im Sinfonischen Blasorchester Hofheim (und helfe auch heute noch gerne bei Konzerten aus), mit Beginn des Studiums in Darmstadt lernte ich auch die klassische Musik im Orchester der TU Darmstadt kennen. Dort bin ich weiterhin aktiv.

Puh, jetzt habe ich aber doch einiges geschrieben. Ich hoffe, es war nicht zu langweilig. Und wer noch immer oder jetzt erst recht eine Frage hat, die er oder sie mir stellen möchte: Sehr gerne - schnell her mit der eMail!

OK, das war's erst mal von mir. Tschüss!


So, nun noch ein paar Hyperlinks zu Seiten, die irgend etwas mit mir zu tun haben...

  Simon Harston
Was weiß Google über mich?
Die Familie Harston im Internet

  jSh.Services
jSh.Services - Homepage

      Orientierungslauf
Was ist OL überhaupt?
Orientierungslauf in Hessen
Orientierungslauf in Rheinhessen
Orientierungslauf in Deutschland


© jSh.2013-01-11